Gratis bloggen bei
myblog.de

DesignerxHost
Photobucket
Und die Leute lieben Scheitern
Und ich scheitere so sehr <3
More?
Riesenrad. «
Mademoiselle «
Wunschzettel" «
Gartenzwerg «
Buch «
Vergangenes «
Abo «



<3
Einfach ein kleiner Blog, aus Spaß. Einfach so. Um mal ein paar Gedanken loszuwerden. Und so.

Lieblinks; #|#|#| more?
Ich sag die Sonne scheint so oder so
Die Wolken entscheiden ob du sie siehst
Man könnte sagen dass man das
Stärker liebt was man seltener sieht



Neu?!


















Das Ende in Sicht?

Mal im Ernst: Ich habe gesagt, dass ich nicht will, dass es vorbei ist (irgendwie) und dass ich alles vermissen werde (immerhin habe ich neun Jahre meines Lebens auf dieser Schule mit diesen Leuten verbracht) und dass es eine schöne Zeit war und ist. Das stimmt auch alles, immer noch, aber langsam nervt es. Die Lehrer nerven, die Fächer, in denen man jetzt hauptsächlich nur noch Zeit totschlägt (es sei denn es handelt sich um Leistungskurse, da wird man förmlich durch den verbliebenen Unterrichtsstoff gehetzt) und manchmal auch die Menschen (ausgenommen die guten Freunde). Nicht weil man sie nicht mag, sondern einfach, weil es immer und jeden Tag das Gleiche ist, seit neun langen Jahren. Der Alltag nervt.

Es ist also definitiv Zeit für etwas Neues. Es ist gut so, dass es nicht mehr lange ist, kein Mensch kann immer nur in der gleichen Umgebung leben; ich mag Veränderungen.
Ich freue mich auf einen ganzen Stapel Bücher, wenn das Lernen vorbei ist.

4.12.08 19:52


Werbung


Ich möchte Fallschirmspringen, vielleicht fühle ich mich dann ein bisschen freier.

27.11.08 22:45


Im Moment vergeht die Zeit schneller, als ich es jemals gedacht hätte. Manchmal hat man ja das Gefühl, dass sie einem nur so wie Sand zwischen den Fingern verrinnt. Kennt ihr das? Es ist schon seltsam. Die Woche hat kaum begonnen, da ist auch schon wieder Wochenende. Und langsam macht es mir ein bisschen Angst zu wissen, dass es nur noch ein paar Monate sind, bis sich alles ändert. Und dabei habe ich mich doch so lange darauf gefreut. Auf was Neues. Das tue ich auch immer noch, doch gleichzeitig weiß ich, dass ich es vermissen werde. Alles. Die Umgebung. Den Alltag. Die Gewohnheit. Vorallem die Menschen, die Freunde geworden sind mit den Jahren. Aber zum Glück ist ja niemand aus der Welt.

26.11.08 22:44